VeranstaltungenSeniorenSeniorenausflug 2017

 

 

Ein Seniorenausflug in die Welt des Bieres

 

 

Unser diesjähriger Ausflug führte uns in die Vulkaneifel nach Mendig. Um 9 Uhr erfolgte die Abfahrt vom „Freien Platz“ in Gau-Heppenheim über die Autobahn in das Städtchen Mendig. Bestens ausgerüstet war Otto Schunk, der mit seinem berühmten Köfferchen den Bus bestieg. Kurz nach Fahrtbeginn servierte er in der letzten Busreihe „Weck, Worscht un Woi“. Allerdings war die Menge begrenzt, so dass nur einige wenige davon kosten konnten. Dies war jedoch nicht weiter schlimm, da wir direkt nach Eintreffen um 11 Uhr in Mendig die Vulkanbrauerei besichtigten. Nach einer interessanten, geführten Besichtigung der Produktionsstätten konnte auch die eine oder andere Probe direkt aus dem Tank genossen werden. Anschließend wurde im Restaurant der Brauerei das Mittagessen mit einem kräftigen Schluck eingenommen. Eine kurze Pause an der frischen Luft musste ausreichen, denn nun ging es 153 Stufen hinab in die unterirdischen ehemaligen Lagerräume der Brauerei. Auch hier erfolgte eine geführte Besichtigung durch den ehemaligen Schlot eines erloschenen Vulkanes. Der in mächtigen Säulen erstarrte Basalt wurde seit dem Mittelalter im Untertagebau bis ins 19. Jahrhundert abgebaut und diente vorwiegend der Mühl- und Pflastersteingewinnung. Viele Brauereien nutzten den dadurch entstandenen Hohlraum als Kühl- und Lagerkeller.

Noch heute wird dieser Felsenkeller für die Lagerung ganz besonderer Edelbiere in originalen Bourbon-Holzfässern aus den USA genutzt. Nach erfolgtem Aufstieg blieb nur noch eine kurze Verschnaufpause. Der ein oder andere konnte sich im Souvenirladen noch mit einem kleinen Mitbringsel eindecken, bevor es in Richtung Laacher See weiterging. Hier verbrachte ein jeder die Zeit nach seinen eigenen Interessen. Man konnte den Klostergarten und das weitläufige Gelände um die Basilika erkunden. Gegen 17 Uhr erfolgte die Abfahrt nach Ingelheim. Ganz nach dem Motto des heutigen Ausfluges verbrachten wir den Abschluss im Brauhaus „Goldener Engel“ in Ingelheim. Auch hier merkte man der Reisegesellschaft an, dass es sich um einen gelungenen Ausflug handelte, denn so mancher wollte offensichtlich noch länger bleiben. Gegen 21 Uhr kamen alle wohlgestimmt wieder zu Hause an.

 

 




Text u. Foto: Helmut Matthäi

 

 



Ortsgemeinde Gau-Heppenheim - Copyright © 2013 Impressum |  Kontakt