VeranstaltungenVolkstrauertag19.11.2017

 

 

REDE ZUM VOLKSTRAUERTAG 2017

 

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

 

wir gedenken heute nicht nur der Opfer der beiden verheerenden Weltkriege. Überall auf der Welt toben mittlerweile Kriege in deren Folge Vertreibung, Elend und Not herrschen.

 

Ob es nun die Ukraine, Syrien, Afghanistan, in Afrika oder sonst wo auf der Welt geschieht.

 

Überall dort herrschen Despoten oder gewalttätige Regime, die ihre Bevölkerung ins Elend stürzen und die Menschen zur Flucht treiben.

 

Unser Gedenken soll auch denjenigen gelten, die durch Ihren Einsatz für Freiheit und Demokratie ihr Leben verloren haben. Unser Mitgefühl, unsere Trauer gilt Ihnen und ihren Hinterbliebenen.

 

Über 70 Jahren leben wir in Frieden und Wohlstand in Europa, und hier in Deutschland.

 

Uns und unseren Kindern konnten die Schrecken eines Krieges erspart bleiben; wir alle dürfen in Frieden leben.

 

Dieser Frieden ist ein immerwährender Kampf für Demokratie und Freiheit; ein immerwährendes Ankämpfen gegen Hass, Feindschaft und Fremdenfeindlichkeit aller Art.

 

Millionen von Menschen sind auf der Flucht. Hundertausende machen sich auf den Weg in andere Länder, um in Frieden leben zu können.

 

Da, wo wir helfen können, müssen wir helfen. Das gebietet auch unsere christliche Nächstenliebe und unser Grundgesetz.

 

Ein Jeder von uns kann auf seine Weise etwas dafür tun. Manchmal sind es eben auch nur Kleinigkeiten, die dazu beitragen, das Große und Ganze zu erhalten.

 

Auch bei uns gibt es viele Familien, alte Menschen oder Alleinerziehende, die Not leiden. Auch Ihnen muss geholfen werden.

 

Unser Dank und unsere Anerkennung gilt all denen, die hier freiwillig und ehrenamtlich helfen.

 

Ob es bei der Seniorenbetreuung, der Tafel oder sonst wo ist.

 

Viele kleine Taten zusammen ergeben oft ein großes Gesamtergebnis.

 

Vielen Dank,

 

Ihr Helmut Matthäi

Ortsbürgermeister

 

 













Fotos Melanie Moritz




Kranzniederlegung am Ehrenmal

 

Am Sonntag, den 19.11.2017 findet nach dem Gottesdienst (10:15 Uhr) um 11 Uhr die Kranzniederlegung am Ehrenmal in Gau-Heppenheim statt.

Hierzu sind alle Bürgerinnen und Bürger sowie alle Vereine und die Freiwillige Feuerwehr recht herzlich eingeladen.

 

 

 

Ortsgemeinde Gau-Heppenheim - Copyright © 2013 Impressum |  Kontakt